Ferienwohnung Carrapateira Ferienhaus von privat

Urlaub an der Algare in Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Carrapateira buchen. Verbringen Sie Ihren Badeurlaub in Portugal in traumhaften Unterkünften, die Sie günstig von privat mieten.

Sortieren nach:

Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Carrapateira (Portugal) privat

Portugal · Algarve · Aljezur - Süd-West-Algarve · Carrapateira Altstadt
Inserat-Nr. 1334085157
Casa-Benni
Casa-Benni
1 Schlafzimmer,


Weitere Informationen
 
bis 2 Personen, 1 Schlafzimmer, ca. 30 m²
ab 50.00 € pro Nacht

Ferienwohnung Carrapateira:
Wellen und Felsküste am Strand von CarrapateiraUnser Geheimtipp an der Algarve! - Besuchen Sie Carrapateira, ein kleines Küstenfischerdorf im Süd-/ Westlichen Teil der Algarve. Die Einheimischen bezeichnen den Ort gerne auch "St. Tropez der Westalgarve". Surfer haben die Region bereits für sich entdeckt. Am Amado-Strand nur wenige Kilometer entfernt, herrschen ideale Surf-Bedingungen. Hier fand 2008 die Surf-Weltmeisterschaft statt, die den Ort auch außerhalb Portugals bekannt macht. In der näheren Umgebung befinden sich die Städte Vila do Bispo (15 km) und Aljezur (25 km), die alle benötigte Infrastruktur bieten (Postamt, Apotheke, Tankstelle, Banken, Discounter).

Ferienhaus am Badestrand von Carrapateira buchen

Der Bordeira-Strand ist nicht nur wunderschön und riesig, sondern hat an einem Ende ein natürlich entstandenes Felsentor d.h. ein riesiger Felsen im Sand mit einem riesigem Loch wodurch man den Atlantik sieht und auch durchgehen kann. Der Bordeira Strand hat eine kleine Snackbar mit Surfbrett-Verleih.

Der Amado-Strand ist etwas kleiner und touristischer, d.h. es gibt 2 Snackbars und 3 Surfschulen die wegen der genialen Surfwellen an diesem Strand perfekt platziert sind.
Seit die Surf-WM im Jahr 2008 am Amado-Strand stattfand, gilt dieser Platz als Surf-Paradies.

Felsküste in Carrapateira am Atlantischen OzeanFelsformationen in Carrapateira
Von dem Praia do Amado führt eine (befahrbare) Schotterpiste auf den Küstenfelsen direkt auch zu dem Praia do Bordeira, unterwegs mit gigantischen Felsformationen, grandiosem Atlantik Blick und vielen kleinen Sandbuchten die alle nur den einen Namen haben d.h.Praia do Galé und viele dieser kleinen Sandstrandbuchten sind aber nur vom Atlantik her erreichbar.

Am Ortsrand werden jedes Jahr regionale Boule-Meisterschaften ausgetragen.
Der Ort hat eine schlichte Kirche.
Ein "Atlantik und Landkunde Museum - museu do mar e da terra da Carrapateira" wurde 2009 eröffnet.

Infrastruktur rund um den Ort Carrapateira
Wenn man nur an den beiden Stränden Urlaub machen möchte, findet man alles was man zum Leben braucht: d.h. ein kleines gut bestücktes Lebensmittelgeschäft mit täglich frischem Brot und Brötchen, eine Markthalle mit frischem Obst, Gemüse, Salat, einer Fleischtheke und wenn die Sirene angeht ist der Fischhändler mit fangfrischem Atlantikfisch da, 3 nette Cafes welche auch kleinere kalte und warme Gerichte anbieten, 3 Surfläden, 1 Strand und Geschenkartikel-Laden mit Fahrradverleih,
3 Restaurants mit portugiesischer Küche direkt im Ort und 2 außerhalb, 1 staatlich unterstütztes Cafe/Pub mit Billiard und Kickertisch, eine öffentliche Telefonzelle und ein einheimischer Imker welcher seinen Honig in die von Kunden mitgebrachte Behälter füllt.
Der offene Marktplatz in der Ortsmitte (bei den Cafes, Restaurants und Schops) ist schön mit Bänken und Bäumen und Blumen angelegt und hat an einer Seite einen Terrassenförmigen Arena-Platz wo im Sommer oft Life-Musik gespielt wird.

Unterkünfte in Carrapateira an der Algarve

Der Ort entstand als reiner Fischerort auf Küstenfelsen, der aber direkt an den Sand-Dünen liegt. Von den Richtungen: Süden/Vila do Bispo und Norden/Aljezur, führt nur eine Hauptstraße direkt durch Carra wodurch man dort dann direkt im Ortskern ist, von dort hab ich die Schritte gezählt die ich benötige um zum 1. mal Meeres-Sand d.h. Dünensand zu betreten: umgerechnet in Meter sind es fast genau (nur) 150 Meter.
Das bedeutet auch eine Reihenfolge: Carra ist auf Felsen direkt an Dünensand welcher dann zu Riesendünen wird und dann der kilometerlange Bordeira-Strand ist. Von fast jedem Standpunkt aus kann man diesen traumhaftschönen Strand sehen. Ein beeindruckender Effekt ist, wenn man also von Süden oder Norden in den Ort kommt, leuchtet der Ort schon von weitem durch hellen riesigen Dünen.

Die Reste des an der Westküste ältesten Wahlfang Fischer Örtchen sind noch gut auf den Klippen zu erkennen (natürlich wurden dort auch alle anderen Atlantikfische gefangen). Nach Auskunft der Einheimischen, ist diese bereits im 12.Jahrhundert dort entstanden.

Bootsanlegestelle in Carrapateira
Direkt "in" den Klippen gibt es eine kleine Bootanlegestelle für einheimische Fischer, die so primitiv (einfach) nur mit natürlichen Hilfsmitteln gebaut ist, dass man sie nicht sieht wenn man es nicht weiß. Es ist einfach eine kleine Klippenbucht und der Fischfang wird auf ein Gitter aus Riesenschilf gezogen (es sieht aus wie Bambus, ist aber Riesenschilf welcher hier überall wächst, allerdings nicht so stabil wie Bambus ist). Wenn so mancher wandernder Tourist dann doch diese Stelle entdeckt, ist das Staunen groß, denn es sieht sehr abenteuerlich aus und ist nicht ungefährlich im rauen Atlantik zu fischen wie zu Urzeiten.

Tiervielfalt an der Algarve

Es gibt viele ungestört wildlebende Tiere, welche man in der Natur immer wieder sieht : d.h.: sehr viele: Kaninchen, Eidechsen, (ungiftige) Schlangen, Bebhühner, Füchse, unzählige Fisch - Krebs und Vogelarten, oft sieht man auch Störche und Skorpione, etwas seltener sieht man Eisvögel, seit ein paar Jahren sieht man nun regelmäßig die wunderschönen kunterbunten Bienenfresser und auch die giftigen Steinbeißer gibt's zahlreich (sehr schmerzhafter Biss mit örtlicher Lähmung)